Unbekannste Futter anfüttern

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Unbekannste Futter anfüttern

Beitrag von Gary am So 12 Jul 2009 - 10:50

Hallo!

das Problem taucht ja öfters auf: man ergattert eine neue Sorte, Kohlrabi ist im unschlagbaren Sonderangebot, oder wie jetzt sinken die Preise für Gurken und Salat endlich wieder-

Also kommt ihr mit unbekannten Futtersorten heim oder mit welchen die es schon lange nicht mehr gegeben hat. Bitte da dann nicht sofort die komplette Futterration mit etwas unbekanntem bestreiten, sondern langsam anfüttern, der rest der Ration sollte aus lange vertrautem gemüse bestehen:

Blattgemüse: nicht mehr als ein blatt pro Schwein
Wurzelgemüse: 20-30Gramm po Schwein
Gras: eine Kleine hand voll
Kohlsorten (Bokkoli, Kohlrabi etc.): 20 gramm pro nase, drauf achten, dass sich nicht ein Schwein alles unter den nagel reißt
Kräuter: einen großen oder zwei kleine Stiele pro nase maximal

bitte nach 3-4 stunden nochmal nach den Schnuten schauen, ob vielleicht eines auffällig ist, also etwa zusammengekauert mit Blähungen in der Ecke sitzt. kommen sie nicht von alleine hervor heu geben, wer keinen Hunger hat ist auffällig.

bei blähungen ggf. mit Sab Simplex behandeln und das neue gemüse selber essen.
Bei Duchfall nur heu und wasser geben, ggf. BBB bis der Durchfall weg ist. Sind es nur leichte Matscheköttel Heu Wasser und wenig Wurzelgemüse.

Sollte einem auffallen, dass eines der Schweine auf Futterumstellungen immer mit Blähungen oder Durchfällen reagiert sollte man aber wirklich bei ein paar verträglichen Sorten bleiben und nur selten mal was neues geben.

(c) Susi
avatar
Gary
Technischer Admin
Technischer Admin

Zwilling Beiträge : 1698
Anmeldedatum : 12.07.09
Alter : 42
Ort : Lauf/Schönberg
Haustiere : Meerschweine, Katzen, Hund

http://www.meerschwein-info.de

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten