Ich bin jetzt auch noch Ninchen-Mama *seufzt

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Ich bin jetzt auch noch Ninchen-Mama *seufzt

Beitrag von Sohi am Do 15 Jul 2010 - 22:22

Ich brauche eure Hilfe bitte!

Ich bekomme 2 Kaninchen von meiner Tochter. Sie ist 23 und bekommt jede Stunde ihr Baby. Dazu haben sie noch 3 Hunde aus dem Tierschutz. Das klappte bisher auch super gut und die Kaninchen hatten sogar ein eigenes Zimmer. Nun sind sie aber umgezogen und
haben die Ninchen im Wohnzimmer untergebracht. Das ist aber alles nicht so das Wahre und Vanessa mittlerweile ein bissl überfordert, so
dass sie sich Sorgen macht, dass sie gar keine Zeit mehr für die 2 hat.
Tja....da kam dann heute der Anruf: Mamaaaa kannst du meine 2 Ninchen nehmen.! Ja super klasse, ich kenne nix von Kaninchen.!!
Naja ein bissl habe ich auch schon jetzt gelesen und soviel anders wie bei Meerschweinchen ist es auch nicht, aber vielleicht gibt es paar Punkte, die ich besonders beachten muss??!!

Die 2 Käfige kommen mit zu uns. Sie bekommen ein Plätzchen auf unserer überdachte Terasse, wo sie auch überwintern sollen. Dafür werde ich die Käfige aber noch isolieren. Beide Käfige sind zusammen 2,13 lang und 0,65m tief. Der große ist 1,20 hoch, der kleine 8,85m. Die Kaninchen sind aus dem Tierheim und Vanessa hat sie jetzt ca. 3 Jahre. Ein kastriertes Böckchen und ein Weibchen.

Hier mal ein Bild wie sie jetzt leben.



Meine Fragen wären:

1. Reicht der Platz aus? Wenn ich da noch einen Freilauf dran baue oder würde es auch schon so reichen?

2. Was dürfen Kaninchen auf keinen Fall fressen?

3. Können sich Kaninchen aus einer Innenhaltung an die Temperaturen draussen gewöhnen?
Wie jetzt in meinem Fall. Sie kommen ab Mitte August raus und hätten ca. 2 Monate, um sich
daran zu gewöhnen bis eventuell die ersten kalten Nachttemperaturen kommen.

4. Wenn es im Winter mal gut unter Null grad werden sollte, reichen da 2
>>>Wärmekissen <<< im Schlafhaus aus? Die habe ich hier noch liegen und sind wirklich klasse.

5. Welche Krankheiten sind bei Kaninchen am Häufigsten? Auf welche Symptome muss ich besonders achten?


Lieben Gruß

Heike
avatar
Sohi
Wasserholer

Wassermann Beiträge : 574
Anmeldedatum : 01.07.10
Alter : 52
Ort : Niedersachsen
Haustiere : Meerschweinchen und 3 Hunde

http://www.sohania.jimdo.com

Nach oben Nach unten

Re: Ich bin jetzt auch noch Ninchen-Mama *seufzt

Beitrag von Susi am Fr 16 Jul 2010 - 5:45

na dann herzlichen Glückwunsch zu den Kaninchen!

1. Ja, so in den Ställen ist das echt kein Dauerzustand, sind doch erg klein - für zwei kaninchen veranschlagt man als allerunterstes Minimum 4m², besser 6m². der Auslauf muss mindestens 60cm hoch sein mit festem deckel, Kaninchen sind nacht- und Dämmerungsaktiv und nachts einsperren ist deswegen keine so tolle sache.
eine Kiste mit Erde zum buddeln wäre wichtig. stehen sie auf erde dringend absichern.

2. eigentlich recht ähnlich wie bei Meeris, aber die Vorlieben liegen anders - wo nahezu alle Meeris Paprika und fenchel mögen liegt das Kaninchen nicht so. am besten gibst Du ihnen viel Kräuter frisch und getrocknet.

3. Kaninchen kommen mit Kälte weitaus besser klar als meeris und bekommen ein super warmes Winterfell, bis mitte september sollten sie raus kommen, dann ists kein Problem. Stall isolieren ist super.

4. Wärmekissen finden sie bestimmt ganz angenehm, aber sie sind wie gesagt echt Kältefester. auch ihr Fell hält gut regen ab, also keine Panik wenn sie in strömendem Regen draußen rumsitzen.

5. normal reicht es auf die ganz normalen symptome zu achten, lass dir unbedingt genau sagen was sie an futter gewöhnt sind, auf plötzliche futterumstellungen reagieren sie schnell mit Blähungen.

-----------------------------------------------------
LG Susi
http://www.meerschwein-info.de/
Kritik ist nichts schlechtes, sondern eine Chance etwas zu verändern
avatar
Susi
Schweinchengott

Waage Beiträge : 4663
Anmeldedatum : 12.07.09
Alter : 37
Ort : Lauf/Schönberg
Haustiere : Meerschweinchen, Hund, Katzen, Hamster, Mäuse

http://www.meerschwein-info.de

Nach oben Nach unten

Re: Ich bin jetzt auch noch Ninchen-Mama *seufzt

Beitrag von Gast am Fr 16 Jul 2010 - 6:39

Gratuliere zum Familienzuwachs, jetzt wirst du zugleich Ninchen-Mama und Oma Smile

Aber der zweite Käfig ist 85 cm hoch und keine 8,85 m oder

Mit Kaninchen habe ich gar keine Erfahrung, hatte mal eines für 2 Wochen zur Pflege vor ca. 30 Jahren, aber hier sind ja auch Kaninchenbesitzer im Forum, die werden dir sicher gerne beistehen.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Ich bin jetzt auch noch Ninchen-Mama *seufzt

Beitrag von Sohi am Fr 16 Jul 2010 - 10:28

Ups..... natürlich keine 8 m hoch . Das war noch der Schock, dass ich jetzt Kaninchenmama werde *lacht*

Aber so hört sich ja alles positiv an. Mit der Vergrösserung des Stalls muss ich mir Gedanken machen. Es soll ja auch ein
bissl gut aussehen.

Oma bin ich auch noch nicht, Celina, so wird meine Enkeltochter heissen, lässt uns alle warten *seufzt*
avatar
Sohi
Wasserholer

Wassermann Beiträge : 574
Anmeldedatum : 01.07.10
Alter : 52
Ort : Niedersachsen
Haustiere : Meerschweinchen und 3 Hunde

http://www.sohania.jimdo.com

Nach oben Nach unten

Re: Ich bin jetzt auch noch Ninchen-Mama *seufzt

Beitrag von Susi am Fr 16 Jul 2010 - 11:50

der stall selber passt schon, da sind sie wirklich nur zum schlafen drin, aber Auslauf ist halt sehr wichtig, weil sie eben hoppeln - und da mal 5 anständige sprünge machen wollen ohne Wand vorm Kopf...
das ist echt ein problem bei kaninchen.

-----------------------------------------------------
LG Susi
http://www.meerschwein-info.de/
Kritik ist nichts schlechtes, sondern eine Chance etwas zu verändern
avatar
Susi
Schweinchengott

Waage Beiträge : 4663
Anmeldedatum : 12.07.09
Alter : 37
Ort : Lauf/Schönberg
Haustiere : Meerschweinchen, Hund, Katzen, Hamster, Mäuse

http://www.meerschwein-info.de

Nach oben Nach unten

Re: Ich bin jetzt auch noch Ninchen-Mama *seufzt

Beitrag von Kaktus am Fr 16 Jul 2010 - 14:40

Sohi schrieb:
1. Reicht der Platz aus? Wenn ich da noch einen Freilauf dran baue oder würde es auch schon so reichen?

2. Was dürfen Kaninchen auf keinen Fall fressen?

3. Können sich Kaninchen aus einer Innenhaltung an die Temperaturen draussen gewöhnen?
Wie jetzt in meinem Fall. Sie kommen ab Mitte August raus und hätten ca. 2 Monate, um sich
daran zu gewöhnen bis eventuell die ersten kalten Nachttemperaturen kommen.

4. Wenn es im Winter mal gut unter Null grad werden sollte, reichen da 2
>>>Wärmekissen <<< im Schlafhaus aus? Die habe ich hier noch liegen und sind wirklich klasse.

5. Welche Krankheiten sind bei Kaninchen am Häufigsten? Auf welche Symptome muss ich besonders achten?


Lieben Gruß

Heike

ich lese die Antworten der anderen jetzt nicht, sondern antworte einfach.

1. Viel zu klein - leider. Grad wenn man die Tiere dauerhaft draussen hält, bracuhen sie noch mehr Platz als die in der Innenhaltung vorgeschriebenen 2qm pro Kaninchen, um sich beim Sprinten aufzuwärmen etc. Kannst du nich den stall dauerhaft offen lassen und die Kaninchen freilaufend auf der Terasse halten? Habt ihr einen Garten? Könnt ihr dort ein Aussengehege bauen? So ein Stall ist wirklich keine Lösung... Eine Option wäre die Kaninchen tagsüber bi ihr schlafen geht frei im Garten zu halten und sie nachts in den Stall einzusperren, da muss man aber Einiges beachten, zuerst warte ich also lieber mal ab, ob ihr überhaupt einen garten habt.

2. Kaninchen fressen v.a. Grünfutter also Kräuter, Gras, Zweige, Blattgemüse (Kohl, Salat usw.) und das sollten sie immer da haben - Gemüse und teilweise Obst v.a. Apfel wird auch super vertragen und kann täglich gegeben werden.

3. Frühjahr wäre optimal, aber August müsste auch gehen, wenns nicht allzu heiss ist. Mit großer Hitze kommen Ninis gar nicht gut klar.

4. Kaninchen vertragen Minusgrade gut, und besser als Hitze. Sie brauchen nur isolierte Häschen und Ställe mit vieeel Stroh und heu drin zum Wärmen und einen Partner zum Kuscheln. Von Wärmekissen hab ich noch nie was gehört und ich denke auch nicht, dass sie angenommen würden. Einfach testen.

5. 1mal im Jahr gegen Myxomatose und RHD impfen lassen. Ansonsten immer genug grün- und raufutter geben damit sich die Zähne schön abnutzen.
avatar
Kaktus
Leckerchengeber

Krebs Beiträge : 213
Anmeldedatum : 12.07.09
Alter : 33
Ort : Ba-Wü
Haustiere : Nagetiere

http://www.chinchillaschutz.forumieren.com/

Nach oben Nach unten

Re: Ich bin jetzt auch noch Ninchen-Mama *seufzt

Beitrag von Sohi am Fr 16 Jul 2010 - 15:20

Ja wir haben einen Garten und das ist auch kein Ziergarten, bei uns ist das alles etwas praktisch eher *hust*
Also die Wiese ist wirklich eine Wiese und kein Rasen.

Also ich habe mal gekramt und Bilder von diesem Jahr gefunden. Das ist die eine Seite der Terasse, wo ich die
Käfige stellen könnte. Aber wir haben gerade erst das Blumenbeet fertig, deswegen sehr ungern, ausserdem knallt
da die Sonne wirklich den ganzen Tag,




Das ist die Seite, die ich vorgesehen hätte. Hinter dem Meerschweinchenrevier. Was man nicht so gut sehen kann, bis
zu dem Sichtschutz sind es auch ca 2,10m die ich benutzen könnte. Also eine Fläche von 2,10 x max 4,50. Das müsste doch reichen?
Vorteil wäre eben, dass es von oben trocken ist und an den Seiten auch etwas geschützt wäre. Die Hauswand gibt ja im Winter auch noch
Wärme ab.
avatar
Sohi
Wasserholer

Wassermann Beiträge : 574
Anmeldedatum : 01.07.10
Alter : 52
Ort : Niedersachsen
Haustiere : Meerschweinchen und 3 Hunde

http://www.sohania.jimdo.com

Nach oben Nach unten

Re: Ich bin jetzt auch noch Ninchen-Mama *seufzt

Beitrag von Kaktus am Fr 16 Jul 2010 - 18:26

Das müsste reichen für 2 Ninis und wenn ihr den Garten drumherum absichern könntet, dass sie nicht ausbüxen können, könnten die Ninis auch Freilauf im Garten genießen, oder? Das wäre sicherlich ein Kaninchentraum
avatar
Kaktus
Leckerchengeber

Krebs Beiträge : 213
Anmeldedatum : 12.07.09
Alter : 33
Ort : Ba-Wü
Haustiere : Nagetiere

http://www.chinchillaschutz.forumieren.com/

Nach oben Nach unten

Re: Ich bin jetzt auch noch Ninchen-Mama *seufzt

Beitrag von Gast am Fr 16 Jul 2010 - 18:31

Ich kenne mich da nicht aus, aber müssen die nicht auch von oben gesichert werden, wegen Raubvögeln? Sorry wenns falsch ist!


Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Ich bin jetzt auch noch Ninchen-Mama *seufzt

Beitrag von Susi am Fr 16 Jul 2010 - 18:44

Größere kaninchen sind nicht besonders gefährdet durch Raubvögel, aber die richtig kleinen Zwergkaninchen schon eher, die bräuchten eben viele versteckmöglichkeiten... ist so ne Geschmackssache, ich würde es eher nciht machen, aber ich bin ja immer eher ein Schisser. Und vor allem würde ich mir das nie verzeihen können.

Kaninchen haben eben bei gefahr immer die Möglichkeit mit weiten sprüngen und Haken schlagen auszuweichen, wo meerschweinchen eher langsam laufen und das in eine gerade Richtung - und da tendenziell eher in eine doofe richtung, weil sie es eben mehr gewöhnt sind, vor und zweibeinern davon zu laufen und sie wissen "wenn Zweibein mich haben will und ich renne ins Haus ist das doof"

auch bei kaninchen mit gartenfreilauf ists so ne Sache, ob man die dann immer dann in ihr Gehege rein kriegt, wenn man das dann auch will, also ein gutes Stück bevor es dämmert, wenn die da gar keinen Bock haben, dann gibts keine garantien ob man sie erwischt. Eine Bekannte hatte so ne haltung mit kleinem Gehege und gartenfreilauf, und eines abends hatte die Häsin keinen Bock, konnte sich auf 1000qm grund wunderbar überall auslaufen und sie hat sie einfach nicht erwischt, nach 3 Stunden locken und fangversuchen ist die Häsin dann über den 1,10m Zaun zum Nachbarn in den garten, und bis das Frauchen drüben war war sie längst über alle berge. Zwei tage später fanden sie drei häuser weiter fellreste und schließlich hinter einem holzstapel weitere Überreste, war Eindeutig das kaninchen. Das ist dann auch echt nicht schön.

-----------------------------------------------------
LG Susi
http://www.meerschwein-info.de/
Kritik ist nichts schlechtes, sondern eine Chance etwas zu verändern
avatar
Susi
Schweinchengott

Waage Beiträge : 4663
Anmeldedatum : 12.07.09
Alter : 37
Ort : Lauf/Schönberg
Haustiere : Meerschweinchen, Hund, Katzen, Hamster, Mäuse

http://www.meerschwein-info.de

Nach oben Nach unten

Re: Ich bin jetzt auch noch Ninchen-Mama *seufzt

Beitrag von Gast am Fr 16 Jul 2010 - 18:52

Ja ich habe auch mal davon gehört das eine ihre Kaninchen nicht alle eingefangen bekam und dann die ganze Nacht wach im Garten verbrachte und aufpasste das kein Fuchs oder sowas kommt. Ich habe schon angekündigt, wenn ich einen Garten habe, dann gibts draußen nur Auslauf wenn ich anwesend bin in einem kleinen Gehege und wenn ich rein oder weg gehe, gehts auch für die Schweine wieder rein, mir ist das zu heiß! Aber ich habe auch eingeplant das ich den EB vergrößere und und uuuuuund ganz viel, ich sollte echt mal meinen Mann informieren das wir auf nen Bauernhof ziehen sollten *lach

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Ich bin jetzt auch noch Ninchen-Mama *seufzt

Beitrag von Sohi am Fr 16 Jul 2010 - 20:19

Also den ganzen Garten... hmm würde ich ihnen gerne gönnen. Aber ich weiß nicht ob da alles ungiftige Pflanzen stehen, auch
haben wir ja 3 Hunde, die wohl lieb sind, aber ab und an doch andere Hunde aus den Gärten anziehen.
Also ich bin da auch ein Schisser und mir ist lieber, wenn ich sie irgendwo ziemlich gut unter Kontrolle habe. Und natürlich würde ich
von oben sichern, denn dann können sie auch nicht drüber hüpfen.
Aber wenn der Platz den ich da habe ausreicht, dann ist dass super klasse. *freu* Ich werde dann auch Waschbetonplatten eingraben, dann können sie zwar buddeln, aber halt nicht flüchten.

Vielen Dank für eure Tipps, jetzt bin ich schon ein Stück weiter. Eventuell nerve ich dann nochmal, wenn wieder neue Fragen auftauchen !


Lieben Gruß

Heike
avatar
Sohi
Wasserholer

Wassermann Beiträge : 574
Anmeldedatum : 01.07.10
Alter : 52
Ort : Niedersachsen
Haustiere : Meerschweinchen und 3 Hunde

http://www.sohania.jimdo.com

Nach oben Nach unten

Re: Ich bin jetzt auch noch Ninchen-Mama *seufzt

Beitrag von Kaktus am Sa 17 Jul 2010 - 10:00

Ich kenne mehrere Leute, die ihre Kaninchen den gesamten Tag draussen im Garten halten und nachts dann halt in ein gesichertes Gehege einsperren und passiert ist nie was. ich persönlich würde meinen Kaninchen auch Gartenfreilauf geben, aber nur wenn ich im Hause bin (wenn ich also arbeiten bin oder so nicht).
Giftpflanzen sind das kleinste Problem, weil Kaninchen Giftiges erkennen (Gerch, eventl. Probebiss), wenn sie ansonsten genug Futter da haben. wenn ein Tier Hunger hat oder nur Heu (einseige Ernährung), dann wird es womöglich doch Giftiges testen. Aus Vorsicht würde ich daher hochgiftige Pflanzen wie den Schierling oder so entfernen, wo ein Probebisse ben reicht um über die Brücke zu wandern. Aber generell braucht man sich da keine Sorgen machen.

Wenn im Garten genug Versteckmöglichkeit wie Bäume, Büsche, Häuschen usw. da sind, ist die Wahrscheinlichkeit eines Raubvogelunfalls sehr sehr gering.
avatar
Kaktus
Leckerchengeber

Krebs Beiträge : 213
Anmeldedatum : 12.07.09
Alter : 33
Ort : Ba-Wü
Haustiere : Nagetiere

http://www.chinchillaschutz.forumieren.com/

Nach oben Nach unten

Re: Ich bin jetzt auch noch Ninchen-Mama *seufzt

Beitrag von Susi am Sa 17 Jul 2010 - 20:37

aber das Risiko, dass sie sich abends nicht fangen lassen ist immer gegeben, vor allem, wenn sie einen noch nicht wirklich gut kennen und nicht soooo irre zahm sind. und es reicht eben eine nacht, Marder leben in deutschland annähernd flächendeckend.

-----------------------------------------------------
LG Susi
http://www.meerschwein-info.de/
Kritik ist nichts schlechtes, sondern eine Chance etwas zu verändern
avatar
Susi
Schweinchengott

Waage Beiträge : 4663
Anmeldedatum : 12.07.09
Alter : 37
Ort : Lauf/Schönberg
Haustiere : Meerschweinchen, Hund, Katzen, Hamster, Mäuse

http://www.meerschwein-info.de

Nach oben Nach unten

Re: Ich bin jetzt auch noch Ninchen-Mama *seufzt

Beitrag von Kaktus am Sa 17 Jul 2010 - 21:49

Ja klar, man sollte sie schon nur rauslassen, wenn man sie auch wieder ins Gehege kriegt und das passiert sicherlich nicht, wenn die Tiere erst kurz da wohnen und die neue Umgebung und Besitzer noch nicht gewöhnt sind. Über Nacht würd ich kein Tier ungeschützt draussen lassen.
avatar
Kaktus
Leckerchengeber

Krebs Beiträge : 213
Anmeldedatum : 12.07.09
Alter : 33
Ort : Ba-Wü
Haustiere : Nagetiere

http://www.chinchillaschutz.forumieren.com/

Nach oben Nach unten

Re: Ich bin jetzt auch noch Ninchen-Mama *seufzt

Beitrag von Sohi am Mi 25 Aug 2010 - 19:00

So, wir haben die 2 nun endlich hier. Seit Sonntag ! Zur Zeit sitzen sie noch im Notkäfig, da wir am Stall noch bauen, was am Wochenende abgeschlossen sein wird.
Sie bekommen einen 2,5 x 2,5 Freilauf noch direkt am Stall, den sie nach belieben benutzen können. Fotos mache ich dann mal die Tage.

Aber ich habe eine Frage:

Also das große Kaninchen, Fränk (the Tank) ein Mordstier, wie ich finde. Dem geht es klasse. Er frisst und ist neugierig, alles so wie es sein soll.
Aber die kleinere Snoopy, die macht mir Sorgen. Sie scheint durch die neue Situation total überfordert zu sein. Ist immer ganz nah bei ihrem Frank,
aber sie hat in meinem Beisein noch nie gefressen. Gras fressen sie gar nicht, Löwenzahn ein bissl...was super geht ist Gurke und Eisbbergsalat. Und
natürlich Heu, was sie auch in großer Menge bekommen. An das Trockenfutter gehen sie auch nicht Crying or Very sad , obwohl es das ist, was meine Tochter immer
gefüttert hat.
Gibt es vielleicht etwas, wo kein Ninchen nein sagen würde? So wie Fenchel bei den Schweinchen?

Snoppy ist jetzt knapp 3 Jahre alt und Frank geschätzte 4. Ich versuche mal morgen Bilder zu machen.


Lieben Gruß

Heike
avatar
Sohi
Wasserholer

Wassermann Beiträge : 574
Anmeldedatum : 01.07.10
Alter : 52
Ort : Niedersachsen
Haustiere : Meerschweinchen und 3 Hunde

http://www.sohania.jimdo.com

Nach oben Nach unten

Re: Ich bin jetzt auch noch Ninchen-Mama *seufzt

Beitrag von Susi am Mi 25 Aug 2010 - 19:29

Kaninchen sind insgesamt mäkeliger. trockenfutter ist für sie auch nicht gut, das solltest du auf ein absolutes Minimum reduzieren.

Was besonders gut geht sind Wild- und Küchenkräuter, da suchen sie sich gerne die aus, die gerade ihre Verdauung am besten regulieren. Kaninchen sind da ja recht empfindlich, kennen aber ihre kräuterkunde sehr gut. Da kannst du beim Gassi gehen echt alles mitnehmen was du findest, und dann nicht wundern wenn heute kamille beliebt ist, morgen wegerich und übermorgen basilikum, Wird im Winter auch gerne getrocknet genommen - die sind nicht si anfällig für blasensteine, darfst du also ruhig täglich geben.

Und nicht wundern: die meisten Kaninchen verabscheuen Paprika, und fenchel finden sie auch oft nicht so wirklich toll.

-----------------------------------------------------
LG Susi
http://www.meerschwein-info.de/
Kritik ist nichts schlechtes, sondern eine Chance etwas zu verändern
avatar
Susi
Schweinchengott

Waage Beiträge : 4663
Anmeldedatum : 12.07.09
Alter : 37
Ort : Lauf/Schönberg
Haustiere : Meerschweinchen, Hund, Katzen, Hamster, Mäuse

http://www.meerschwein-info.de

Nach oben Nach unten

Re: Ich bin jetzt auch noch Ninchen-Mama *seufzt

Beitrag von Kaktus am Sa 28 Aug 2010 - 14:32

Sei froh, dass sie nicht an das Trockenfutter gehen Wink Nur von Heu- und einseitiger Gemüsefütterung in zu kleiner Menge bleiben die Nins auf Dauer zudem nicht gesund, weil sie die Nährstoffe aus Grünpflanzen benötigen (Kräuter, Gras, Zweige samt Blättern, Getreideblätter, Salat, Möhrengrün und v.a. im Winter auch Kohlblätter). Davon sollten sie idealerweise immer was da haben.
Wenn die Tiere allerdings schon länger falsch ernährt wurden, stelle langsam um.
Was bei Kaninchen immer geht, ist Wurzel- und Knollgemüse (Pastinake, Möhre, Sellerie, Staudensellerie, Fenchel mochte meine eigentlich auch, Petersilienwurzel, Topinambur...) und Kohle aller Art wie Brokkoli, Blumenkohl, Wirsing, Kohlrabi, ... (die würde ich bei TroFu-Tieren jedoch erst als letztes einführen, weil die Darmflora bereits zu stark geschädigt sein kann). Anderes Gemüse wie Paprika oder Gurke, was bei Meeris beliebt ist, fressen Kaninchen eigentlich nicht freiwillig, wenn man neben den Sorten auch noch anderes Futter anbietet. Kann man nicht genug frisches Grün pflücken, sollte man getrocknete Mischungen dazukaufen und als zusatz zu viel täglichem Saftfutter geben. Apfel kannst du aber täglich verfüttern, ist sehr beliebt, stärkt das Immunsystem und ist bei allen Nagern und Kaninchen gut verträglich. Ansonsten mochten meine an Obst ab und an auch mal Birne, Melone oder Beeren.
avatar
Kaktus
Leckerchengeber

Krebs Beiträge : 213
Anmeldedatum : 12.07.09
Alter : 33
Ort : Ba-Wü
Haustiere : Nagetiere

http://www.chinchillaschutz.forumieren.com/

Nach oben Nach unten

Re: Ich bin jetzt auch noch Ninchen-Mama *seufzt

Beitrag von Sohi am Sa 28 Aug 2010 - 14:49

Danke für eure Antworten, dass bringt mich doch dann ein Stück weiter. Inzwischen gehen die Süssen auch an Haselnusszweige, was ich hier in großer Menge habe. Sie kennen halt noch gar nichts. Das Trockenfutter habe ich entsorgt, dass wollten sie ja eh nicht und meine Meerschweinchen bekommen auch keins. Ausnahme sind werdende und stillende Mütter, die eine Spezialmischung bekommen.
zur Zeit bekommen sie ca. 80 % Wiesenheu gemischt mit Kräutern und den Rest probiere ich langsam aus, was sie noch so mögen. Heute ist Staudensellerie auf den Plan, bin nachher mal gespannt Very Happy
avatar
Sohi
Wasserholer

Wassermann Beiträge : 574
Anmeldedatum : 01.07.10
Alter : 52
Ort : Niedersachsen
Haustiere : Meerschweinchen und 3 Hunde

http://www.sohania.jimdo.com

Nach oben Nach unten

Re: Ich bin jetzt auch noch Ninchen-Mama *seufzt

Beitrag von Susi am Sa 28 Aug 2010 - 15:36

da hat deine tochter aber nicht viel von deiner Haltung mitbekommen, wenn sie so gar ncihts kennen - echt schade!

-----------------------------------------------------
LG Susi
http://www.meerschwein-info.de/
Kritik ist nichts schlechtes, sondern eine Chance etwas zu verändern
avatar
Susi
Schweinchengott

Waage Beiträge : 4663
Anmeldedatum : 12.07.09
Alter : 37
Ort : Lauf/Schönberg
Haustiere : Meerschweinchen, Hund, Katzen, Hamster, Mäuse

http://www.meerschwein-info.de

Nach oben Nach unten

Re: Ich bin jetzt auch noch Ninchen-Mama *seufzt

Beitrag von Gast am Sa 28 Aug 2010 - 16:50

Schon seltsam, dass dein Vorbild so wenig abgefärbt hat, aber dafür lernen sie ja jetzt die volle Speisekarte kennen.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Ich bin jetzt auch noch Ninchen-Mama *seufzt

Beitrag von Sohi am Sa 28 Aug 2010 - 19:18

Was soll ich dazu sagen Sad sie hat sie vernachlässigt und war einfach überfordert, anerds kann man das nicht schön reden. Aber sie wollte vor 3 Jahre unbedingt Kaninchen. Die sind ja soooo süss. Ich habe mir den Mund fusselig geredet, aber da hat nichts geholfen.

Nun lebt sie ja in Duisburg und ich 250 km weit weg und bekomme nicht alles mit. Hätte ich das ganze Ausmaß früher mitbekommen, wären die Süssen auch schon eher bei mir gewesen. Allerdings muss ich sagen, dass ich vor ihrer Schwangerschaft auch auf stur gestellt habe, denn sie hat sich die Tiere angeschafft und muss dafür auch dann Verantwortung übernehmen. *seufzt* Jetzt war sie in der Schwangerschaft krank geworden und auch die Geburt war ja nicht so ganz ohne, dann haben wir davon nicht mehr geredet und ich die 2 Hoppler halt eingepackt. Ihr Mann hat die Tiere nun notdürftig versorgt, aber er war jeden Tag am Bett von Vanessa und das war mir wichtiger. Deswegen habe ich auch da nichts gesagt, aber wenn es sich ergibt werde mit ihr nochmal darüber reden.
avatar
Sohi
Wasserholer

Wassermann Beiträge : 574
Anmeldedatum : 01.07.10
Alter : 52
Ort : Niedersachsen
Haustiere : Meerschweinchen und 3 Hunde

http://www.sohania.jimdo.com

Nach oben Nach unten

Re: Ich bin jetzt auch noch Ninchen-Mama *seufzt

Beitrag von Susi am Sa 28 Aug 2010 - 19:54

Hm, das ist das Problem, weil man eben schlecht sagen kann ich nehm jetzt mal einige Wochen lang die Kaninchen auf Probe.

Ich kann dich verstehen, sie ist ja schließlich erwachsen und muss verantwortung übernehmen, hoffen wir mal, dass sie sich die nächsten tiere sehr gründlich vorher überlegt.

Und klar, wenn man krank ist gibts wichtigeres.

-----------------------------------------------------
LG Susi
http://www.meerschwein-info.de/
Kritik ist nichts schlechtes, sondern eine Chance etwas zu verändern
avatar
Susi
Schweinchengott

Waage Beiträge : 4663
Anmeldedatum : 12.07.09
Alter : 37
Ort : Lauf/Schönberg
Haustiere : Meerschweinchen, Hund, Katzen, Hamster, Mäuse

http://www.meerschwein-info.de

Nach oben Nach unten

Re: Ich bin jetzt auch noch Ninchen-Mama *seufzt

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten