Wohlfühltemperaturen

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Wohlfühltemperaturen

Beitrag von Susi am So 12 Jul 2009 - 13:16

Es gibt bisher nur eine Studie, bei welchen Temperaturen sich Meeris wohl fühlen. Da wurde zwei Gruppen die Wahl gelassen in verschieden beheizte zimmer zu gehen, und die Schweine schienen 10-12 grad ideal zu finden. Über 30 grad und unter null grad wurde vermieden.
Die Erfahrungen von Haltern zeigen, dass der Beste Bereich, in dem die Schweine am aktivsten sind, bei etwa 5 grad plus anfängt und bis etwa 25 grad hoch geht. Wenn es kühler ist bleiben die Schweine mehr in ihren wärmeren Häusern, ist es heißer sind sie weniger aktiv um nicht noch mehr aufzuheizen.

Offenbar kann es auch vokommen, dass meerschweine bei gar zu niedrigen temperaturen sogar erfrieren, außerdem haben minusgade das problem, das Wasser und frischfutter einfrieren und damit unbrauchbar werden.

Also: bei Außenhaltung sollte im Winter darauf geachtet werden, dass zumindest Stall bzw. Schutzhütte plusgrade aufweisen - zum beispiel duch den Einbau einer Heizung oder Wärmelampe. Da kann dann auch problemlos frischfutter und Wasser angeboten werden.
Bitte im Außenbereich im Winter keine trrinkflaschen verwenden, im blödesten Falle können die tiere am Metallnippel sogar festfrieren! bei frischfutter im Außenbereicht regelmäßig prüfen, ob es eingeforen ist.
Außerdem ist zusätzlichen trockenfutter notwendig, um die Körpertemperatur stabil zu halten.
Selbstverständlich muss auch auf ausreichende absicherung gegen Raubtiere geachtet werden, und platz ist besonders wichtig,d amit die Tiere sich warmlaufen können.

Wer außen keine Möglichkeit hat gut zu heizen sollte überlegen seien Tiere für den Winter im keller mit einer tageslichtlampe unter zu bringen. in Fensterlosen räumen ist so eine Tageslichtlampe sehr empfehlenswert, gibt es im terraristikbedarf zu kaufen.
dort herrscht auch im Winter eine kontanste Temperatur um 10-15 gad, was die tiere sicher angenehm finden.

Bei innenhaltern ist eher der Sommer schwierig - unterm Dach wird es oft sehr heiß und unangenehm.

Hier hilft: vor Sonnenaufgang und am abend gut lüften, dann rollos runter lassen, damit sich die Scheiben nciht zusätzlich zum Treibhaus entwickeln. in der Mittagshitze fenster schließen. Kühle Steine, Kühlelemente (sicher in handtüchen eingewickelt) und Wasserflaschen aus dem gefrierfach geben den tieren die Möglichekit sich daran abzukühlen.
teilweise kann man auch feuchte Handtücher ans gehege hängen, die für verdunstungskälte sogen.
Langhaaschweinen sollte ein kurzhaarschnitt gegönnt werden, und sollten tiere sehr matt oder apathisch wiken sind sie im Keller abzukühlen.

Im Sommer sollte auch öfter gemistet werden, da sich in feuchter Streu Fliegen vermehren können - die Maden können im Extremfall sogar die Tiere befallen!
avatar
Susi
Schweinchengott

Waage Beiträge : 4663
Anmeldedatum : 12.07.09
Alter : 38
Ort : Lauf/Schönberg
Haustiere : Meerschweinchen, Hund, Katzen, Hamster, Mäuse

http://www.meerschwein-info.de

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten