Fellwechsel

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Fellwechsel

Beitrag von Tamiii am Fr 7 Aug 2009 - 9:41

Mindestens zwei mal im Jahr wechseln gesunde Kaninchen ihr Fell.
Während des Fellwechsels haaren Kaninchen sehr stark und können auch teilweise dünnes Fell haben - es kommt aber im Normalfall dabei nicht zu kahlen Stellen! Bekommt das Kaninchen kahle Stellen im Fell oder hat es verschorfte Stellen im Fell, kann es sich um einen Parasitenbefall handeln.

Im Normalfall kommen gesunde Kaninchen mit einem normalen Kurzhaarfell relativ gut selber mit dem Fellwechsel zurecht. Allerdings kann es auch zu Problemen kommen.

Köttelketten:
Die herausfallenden Haare werden vom Kaninchen aus dem Fell geputzt, die Kaninchen putzen sich die Haare auch gegenseitig aus dem Fell. Dabei werden zwar die meisten Haare von den Kaninchen nicht aufgenommen, aber es gelangen trotzdem auf diese Art und Weise viele Haare in den Darm. Dort können diese Haare zu Haarballen und somit zu Verstopfung führen können.

Wie kann man das kaninchen beim Fellwechsel unterstützen?

Bürsten
Zahme Kaninchen die Streicheleinheiten gewöhnt sind und genießen, sollten in der Zeit des Fellwechsels oft gebürstet werden um die ausgefallenen Haare auszubürsten. Mögen die Kaninchen die Bürste nicht, ist es ebenso möglich, die Haare intensiv auszustreicheln und mit der (feuchten) Hand abzuziehen. Langhaarige Kaninchen oder Kaninchen mit besonders dickem Fell sollten das ganze Jahr über ausgebürstet werden. Außerdem sind hier regelmäßige Kurzhaarschnitte sinnvoll!

Gesunde Ernährung
Kaninchen die ohne Trockenfutter, ohne Pellets und in erster Linie mit Gras/Heu/Grünfutter Gemüse ernährt werden und dazu Wasser aufnehmen, haben weniger Probleme mit Haarballen.

Futterzusätze
Es gibt verschiedene Futterzusätze, die in der Zeit des Fellwechsels gegeben werden können.

Maltpaste
Im Handel gibt es die Nager-Maltpaste (Firma Gimborn). Diese enthält Fette, welche sich als Schicht um die Haare legen sollen, damit diese leichter ausgeschieden werden, außerdem sind Extrakte aus der Papaya enthalten. Langhaarige Kaninchen und Kaninchen im Fellwechsel bekommen alle 2 - 3 Tage einen 1 - 2 cm langen Strang dieser Paste verabreicht. Bei manche Kaninchen führt das Nagermalt allerdings zu Durchfällen, dann darf das Produkt nicht angewendet werden.

Öle/Paraffin
Wenn schon eine beginnende Verstopfung ngezeigt wird, die Kaninchen Probleme beim Ausscheiden der Köttelketten haben oder keine Köttel mehr kommen, ist es sinnvoll, dem Tier direkt Paraffinöl oder auch ein hochwertiges Speiseöl (z.B.Rapsöl, Walnussöl, Sesamöl, Sonnenblumenöl, Olivenöl) einzugeben. 1 Tropfen pro Tag bei leichtem Fellwechsel.

Frische Ananas, frische Kiwi?
Ananas enthalten das Enzym Bromelin (auch Bromelain), Kiwi Actinidin. Diese Enzyme spalten Eiweiß auf und sollen im Darm dafür sorgen, dass Haare eine weichere und gelartige Konsistenz bekommen und so den Darm schneller und einfacher passieren können. Ein kleines Stück Ananas (2 x 2 x 2 cm) oder ein Löffel frischer Ananassaft werden während der Zeit des Fellwechsels täglich gegeben. Frische Ananas kann auch Portionsweise eingefroren werden um dann bei Bedarf aufgetaut verabreicht zu werden. Dosenfrüchte eignen sich nicht.

Bewegung:
Bewegung hält den Darm in Schwung. Kaninchen die viel Auslauf haben, viel Laufen und sich bewegen haben seltener Darmprobleme.
avatar
Tamiii
Leckerchengeber

Wassermann Beiträge : 209
Anmeldedatum : 12.07.09
Alter : 25
Ort : Lindau
Haustiere : jop :)

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten