Langhaarmaus

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Langhaarmaus

Beitrag von derdickesams am Do 3 Sep 2009 - 6:32

kennt von euch jemanden einen züchter, der langhaarmäuse züchtet? will evtl welche, mal sehn. wäre aber schön, wenn mir jemand was dazu sagen könnte!
avatar
derdickesams
Wasserholer

Widder Beiträge : 433
Anmeldedatum : 20.07.09
Alter : 42
Ort : Wennigsen/Niedersachsen
Haustiere : 6 schweine, 2 Mümmler

Nach oben Nach unten

Re: Langhaarmaus

Beitrag von Kaktus am Do 3 Sep 2009 - 7:47

ich frag mal eine bekannte Farbmauszüchterin, vielleicht weiss sie mehr...
avatar
Kaktus
Leckerchengeber

Krebs Beiträge : 213
Anmeldedatum : 12.07.09
Alter : 33
Ort : Ba-Wü
Haustiere : Nagetiere

http://www.chinchillaschutz.forumieren.com/

Nach oben Nach unten

Re: Langhaarmaus

Beitrag von Susi am Do 3 Sep 2009 - 17:35

Langhaarmäuse sind ziemlich umstritten... weil Mäuse ja nachtaktiv sind brauchen die ihre Tasthaare wirklich, um sich nachts auch zurecht zu finden. Und bei langhaarigen oder lockigen Mäusen sind die oft gebogen, zu lang und funktionieren nciht richtig - langhaarige Mäuse könnten also nachts nicht klettern, würden gegen Häuschen rennen etc.

Deswegen gelten sie als Qaulzucht - bitte nicht!

-----------------------------------------------------
LG Susi
http://www.meerschwein-info.de/
Kritik ist nichts schlechtes, sondern eine Chance etwas zu verändern
avatar
Susi
Schweinchengott

Waage Beiträge : 4663
Anmeldedatum : 12.07.09
Alter : 37
Ort : Lauf/Schönberg
Haustiere : Meerschweinchen, Hund, Katzen, Hamster, Mäuse

http://www.meerschwein-info.de

Nach oben Nach unten

Re: Langhaarmaus

Beitrag von Kaktus am Do 3 Sep 2009 - 18:35

Das verstehe ich nicht: Wir halten ja auch Langhhaarmeerschweine oder -kaninchen. Wo soll da der Unterschied sein?
avatar
Kaktus
Leckerchengeber

Krebs Beiträge : 213
Anmeldedatum : 12.07.09
Alter : 33
Ort : Ba-Wü
Haustiere : Nagetiere

http://www.chinchillaschutz.forumieren.com/

Nach oben Nach unten

Re: Langhaarmaus

Beitrag von Susi am Do 3 Sep 2009 - 19:21

Meerschweinchen und Kaninchen orientieren sich vor allem über die Augen. Und gerade Meerschweinchen sind ja sehr schwerpunktmäßig tagaktiv - da wird nachts mal nen Schluck getrunken, 5 mal ne kleine Portion Heu gefressen, aber sonst hauptsächlich geschlafen. Auch Kaninchen haben ihre Hauptzeiten während des Tages und der Dämmerung, aber nicht unbedingt wenn es stockfinstere nacht ist - so wirklich Gas gegeben wird nicht nachts um drei.
Bei Ninchen und Meerschweinchen läuft die Orientierung eben schwerpunktmäßig über die Augen und die tasthaare sind nur eine Hilfe dabei - aber nciht der Hauptsinn. Lange oder gebogene Vibrissen sind nur dann ein Nachteil, wenn ein tier erblindet. Bei uns merkt man schon: Mathilda, die als Texel gelockte Tasthaare hat ist weniger sicher und weniger schnell als Sylvester, dessen Tasthaare als Glatthaar völlig intakt sind.


Mäuse Ratten etc. sind aber auf ein leben im Dunkeln angepasst - Keller, vorratsräume, Kanalisation, und zwar Hauptsächlich nachts, bei völliger Dunkelheit. In der Haustierhaltung haben sie dann meistens einen 2-Stunden Rhythmus - 2 Stunden Wach, 2 Stunden schlafen, 2 Stunden wach. Aber natürlich sind sie dabei auch nachts aktiv, und dabei wird gerannt, geklettert, gesprungen - und dafür brauchen sie die Vibrissen unbedingt. Auch Katzen als Mäusefänger sind so gut an die Dunkeheit angepasst, mit diesen genial einstellbaren Pupillen und sehr gut ausgebildeten tasthaaren - eben für die dunklen Keller und Scheunen.

Für Mäuse sind die Tasthaare also wichtiger als die Augen, und bei Locken oder Langhaarmäusen wäre das praktisch so, als würde man ihnen absichtlich die Augen ausstechen. Der wichtigste Sinn fehlt, und sie können nur tagsüber aktiv sein, bzw. würden nachts häufig unfälle haben beim Klettern etc.

-----------------------------------------------------
LG Susi
http://www.meerschwein-info.de/
Kritik ist nichts schlechtes, sondern eine Chance etwas zu verändern
avatar
Susi
Schweinchengott

Waage Beiträge : 4663
Anmeldedatum : 12.07.09
Alter : 37
Ort : Lauf/Schönberg
Haustiere : Meerschweinchen, Hund, Katzen, Hamster, Mäuse

http://www.meerschwein-info.de

Nach oben Nach unten

Re: Langhaarmaus

Beitrag von Susi am Mo 7 Sep 2009 - 8:02

mal noch ein paar Links - hab gerade zeit für sowas:

http://www.das-maeuseasyl.de/doku.php/tierschutz/qualzucht

http://www.rassefarbmauszucht.de/farbmaus-kauf.html

http://www.farbmaus-rassezucht.de/farbmaeuse/allgemeines/qualzucht/qualzuchten_bei_der_farbmaus.htm


Gerade der letzte link zeigt auch die Meinung der besseren züchter!

Also: schlechte orientierung durch zu lange oder gewellte tashaare, höhrere Anfälligkeit für Krankheiten, häufig parasiten, geringere lebenserwartung und dauernd krankes Aussehen durch gesträubt wirkendes fell (dadurch wrden die Tiere sicher von Artgenossen auch anders behandelt werden). das ist schon übel, vor lallem wenndas schlechte Immunsystemd azu führt,d ass die armen tiere kaum ein jahr alt werden.

Da doch lieber ganz normale nehmen - und bitte nicht vom Zooladen,e s gibt in ganz Nürnberg keinen einzigen zooladen, der Farbmäuse nach geschlechtern trennt - keinen einzigen! Bei Wurfgrößen um die 10 Stück ist das derb - vor allem weil man männlichen nachwuchs praktisch nur als futtertiere los wird, kastrationen sind einfach viel zu teuer. Unkastriert zerfleischen Jungs sich gegenseitig, und der Geruch ist schwer zu ertragen.

Da lieber von einem züchter auch weiter weg kaufen, notfalls eben per Tierversand oder mitfahrgelgenheit schicken lassen.

-----------------------------------------------------
LG Susi
http://www.meerschwein-info.de/
Kritik ist nichts schlechtes, sondern eine Chance etwas zu verändern
avatar
Susi
Schweinchengott

Waage Beiträge : 4663
Anmeldedatum : 12.07.09
Alter : 37
Ort : Lauf/Schönberg
Haustiere : Meerschweinchen, Hund, Katzen, Hamster, Mäuse

http://www.meerschwein-info.de

Nach oben Nach unten

Re: Langhaarmaus

Beitrag von derdickesams am Mi 9 Sep 2009 - 7:27

ja, danke. die seiten hab ich auch schon entdeckt, will ja nicht dumm bleiben. habe beschlossen, irgendwann mal ins tierheim zu fahren und da schon eine gruppe zu holen!
avatar
derdickesams
Wasserholer

Widder Beiträge : 433
Anmeldedatum : 20.07.09
Alter : 42
Ort : Wennigsen/Niedersachsen
Haustiere : 6 schweine, 2 Mümmler

Nach oben Nach unten

Re: Langhaarmaus

Beitrag von Schnuffl's Box am Mi 9 Sep 2009 - 10:35

@derdickesams: Bei ner gemischten Gruppe würde ich aber drauf achten, dass der Mäuserich kastriert ist - so weit ich weiß, können das einige TÄ machen. Allerdings brauchts dafür wohl wirklich einen, der gerne Fieselarbeit macht.
avatar
Schnuffl's Box
Schweinchengott

Löwe Beiträge : 2705
Anmeldedatum : 12.07.09
Alter : 31
Ort : Feucht
Haustiere : 6 Meerschweinchen und 3 Kater

http://www.schnuffls-box.de.tl

Nach oben Nach unten

Re: Langhaarmaus

Beitrag von derdickesams am Mi 9 Sep 2009 - 17:22

ich hab gelesen, dass die tierheime das von vorneherein machen, die jungs kastrieren. die hätten ja den nachwuchs sonst dort, das wollen die ja nicht!
avatar
derdickesams
Wasserholer

Widder Beiträge : 433
Anmeldedatum : 20.07.09
Alter : 42
Ort : Wennigsen/Niedersachsen
Haustiere : 6 schweine, 2 Mümmler

Nach oben Nach unten

Re: Langhaarmaus

Beitrag von Gary am Mi 9 Sep 2009 - 18:59

redest du vom nürnberger th ????

-----------------------------------------------------
LG Gary


www.meerschwein-info.de
avatar
Gary
Technischer Admin
Technischer Admin

Zwilling Beiträge : 1698
Anmeldedatum : 12.07.09
Alter : 42
Ort : Lauf/Schönberg
Haustiere : Meerschweine, Katzen, Hund

http://www.meerschwein-info.de

Nach oben Nach unten

Re: Langhaarmaus

Beitrag von Susi am Mi 9 Sep 2009 - 19:18

Ne, die Nürnberger kastrieren keine Mäuseriche - zu teuer. Also musst Du wirklich gezielt nach reinen mädelsgruppen suchen, die wenigstens 4 Wochen keinen Jungskontakt mehr hatten - bei im Schnitt 10 jungen pro mama wird das sonst ne katastrophe.

Mäuseriche kastrieren lassen ist wirklich so ne Sache - durch diese extreme Fieselarbeit dauert das lange, das macht die op so teuer wie bei einem Meerschwein, und das bei Mäuserichen die gerade mal 1,5-2 Jahre alt werden - und Mäuse müssen schon ziemlich ausgewachsen sein, sonst sieht man da gar nix... also sehr hohe kosten, von denen man dann mit hoher Wahrscheinlichkeit keine zwei jahre lang was von hat. noch dazu stinken sie vorher und vier Wochen nachher ganz extrem. Die kosten lassen sich also auch kaum auf die Abnehmer übertragen, das wäre einfach zu viel.

Wenn das tierheim keine hat kannst Du auch von einem züchter Mäuse nehmen (ich kann Dir Adressen raus suchen) und eben per Tierversand eine nette Gruppe schicken lassen - oder einen langen tagesausflug machen. Eben eienr, der nicht auf masse geht, sondern wenigstens auf artgerecht gehaltene gesunde Mäuse, auch wenn da die Jungs vornehmlich an Schlangen gehen - bei farbmäusen geht es einfach leider nicht anders. Man kann halt keine 30-50 Euro für eine Maus verlangen...

-----------------------------------------------------
LG Susi
http://www.meerschwein-info.de/
Kritik ist nichts schlechtes, sondern eine Chance etwas zu verändern
avatar
Susi
Schweinchengott

Waage Beiträge : 4663
Anmeldedatum : 12.07.09
Alter : 37
Ort : Lauf/Schönberg
Haustiere : Meerschweinchen, Hund, Katzen, Hamster, Mäuse

http://www.meerschwein-info.de

Nach oben Nach unten

Re: Langhaarmaus

Beitrag von derdickesams am Mi 9 Sep 2009 - 19:28

äh, ne, sorry,dachte an das tierheim erlangen...da war ich schon mal gucken (einfach so, was macht man nicht, wenn man langeweile hat :-)), da hatte ich einen guten eindruck. hab eine ahsenvergesellschaftung mitbekommen, die haben sich da echt lange zeit genommen und ausführlich besprochen, das fand ich sehr schön. das ist ja auch relativ klein. da werd ich wohl zuerst mal schauen. aber muß ja nicht gleich sein!
TH nbg kann das mit mäusen wohl gar nicht machen, dazu haben die ja hinten und vorne keine zeit, bei dem betrieb....das geht ja raus wies reingeht, trotz aller bemühungen mancher mitarbeiter. mehr kann man dazu hier nicht sagen.
avatar
derdickesams
Wasserholer

Widder Beiträge : 433
Anmeldedatum : 20.07.09
Alter : 42
Ort : Wennigsen/Niedersachsen
Haustiere : 6 schweine, 2 Mümmler

Nach oben Nach unten

Re: Langhaarmaus

Beitrag von Susi am Mi 9 Sep 2009 - 19:31

Da fehlt auch ein wenig Einsatzfreude und Engagement, das darf man ruhig so sagen: Erlangen klingt schon viel besser... und wenn man anbietet Kastrakosten zu zahlen machen die sicher mit.

-----------------------------------------------------
LG Susi
http://www.meerschwein-info.de/
Kritik ist nichts schlechtes, sondern eine Chance etwas zu verändern
avatar
Susi
Schweinchengott

Waage Beiträge : 4663
Anmeldedatum : 12.07.09
Alter : 37
Ort : Lauf/Schönberg
Haustiere : Meerschweinchen, Hund, Katzen, Hamster, Mäuse

http://www.meerschwein-info.de

Nach oben Nach unten

Re: Langhaarmaus

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten