Kastrationsquarantäne und Überlebensdauer von Spermien

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Kastrationsquarantäne und Überlebensdauer von Spermien

Beitrag von Schnuffl's Box am Mi 15 Jul 2009 - 13:29

"Letztens bin ich mal etwas angesäuert gewesen, weil in einem Forum ewig
die Kastrationsfrist diskutiert wurde und jemand meinte, das sei ein
unerforschtes Thema.

Letztendlich ist die Überlebensfähigkeit von Spermien ein extrem
wichtiges Thema und darum wurde das intensiv erforscht und es gibt
unzählig viele Veröffentlichungen dazu. Die meisten befassen sich
natürlich mit der Spermienüberlebensda uer im Weibchen und viele mit
dem Thema Spermienüberlebensda uer unter Drogen- oder
Medikamenteneinfluß .

Die meisten Studien sind aus den 20iger Jahren:

Ich hatte 4 Studien am Meerschweinchen mal exemplarisch
zusammengestellt. Die Zahlen der Überlebensdauer im Weibchen und im
Männchen sind alle ähnlich und schwanken deshalb um einige tage, weil
die Forscher eben immer nur 20 Tiere untersucht haben und es
natürlicherweise eben eine Glockenverteilung gibt.

Im Weibchen überleben die Spermien bis zu 4-6 Tage, im Schnitt 30-48 Stunden (1,2)

Lebensdauer der Spermien im Männchen: 20-35 Tage (3)

Sehr interessante Studie speiziell auf die Kastration bezogen:

Lebensdauer der Spermien nach Kastration im Samenleiter: 7-70 Tage (4)
Dazu unten auch der Abstract

1. Yochem (1929). Spermatozoön Life in the Female Reproductive Tract of the Guinea Pig and Rat. Biological Bulletin

2. HAMMOND and ASDELL (1926) The Vitality of the Spermatozoa in the
Male and Female Reproductive Tracts Journal of Experimental Biology
4,155-185

3. Young 1929 A STUDY OF THE FUNCTION OF THE EPIDIDYMIS
11. THE IMPORTANCE OF AN AGING PROCESS IN SPERM FOR THE
LENGTH OF THE PERIOD DURING WHICH FERTILIZING
CAPACITY IS RETAINED BY SPERM ISOLATED IN

4. McGlinn, Stepherd, Martan (1976) A new castration technic in the guinea pig. 26 203-205 Lab Anim Sci.
THE EPIDIDYMIS OF THE GUINEA-PIG Journal of Morphology 48 475-491

Abstract
A castration technic was perfected for removing seminiferous tubules
and Leydig cells from the tunica albuginea, leaving the epididymis and
its nerve and vascular supplies intact. There was a significant
decrease in seminal vesicle weight in 15 guinea pigs castrated by this
new procedure, indicating that the testicular androgen source was
removed during castration. Spermatozoa remained motile in the ductus
deferens of 18 animals that had been castrated for periods ranging from
7-70 da. The longevity of spermatozoa in the excurrent ducts was
attributed to minimal trauma and damage to the ducts and their vascular
and nvere supplies using this new technic."

Verfasserin: Petra Lahann
avatar
Schnuffl's Box
Schweinchengott

Löwe Beiträge : 2705
Anmeldedatum : 12.07.09
Alter : 31
Ort : Feucht
Haustiere : 6 Meerschweinchen und 3 Kater

http://www.schnuffls-box.de.tl

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten