Studie zur Käfiggröße

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Studie zur Käfiggröße

Beitrag von Susi am Mo 11 Jan 2010 - 14:59

Diese Studie zeigt, dass sogar die von hamsterhaltern empfohlenen käfiggrößen imemr noch erheblich zu klein sind.

http://www.ths.vetsuisse.unibe.ch/lenya/housing/live/publications/Diss_Fischer.pdf

Und einige Auszüge:

"...befasst sich mit dem Verhalten und mit weiteren Parametern bei Goldhamstern auf verschieden grossen Grundflächen. Mit Hilfe von Videoaufnahmen wurde das Verhalten von 60 weiblichen Goldhamstern, die in drei Durchgängen à 15 Hamster während 13 Wochen in Käfigen mit vier verschiedenen Grundflächen (1’800 cm2, 2’500 cm2, 5’000 cm2, und 10’000 cm2) einzeln gehalten wurden, verglichen und auf ihre Tiergerechtheit geprüft. Alle Käfige waren mit einem Holzhäuschen, einem Laufrad, einem Sandbad, Futterschale, Trinkflasche, Ästen, Heu, Papiertüchern und einer Kartonrolle eingerichtet. Die Laufradaktivität wurde rund um die Uhr registriert. Eingestreut wurden die Käfige mit Hobelspänen, die 15 cm hoch eingefüllt wurden"

"In den vier Käfiggrössen konnten keine signifikanten Unterschiede in der Laufradaktivität festgestellt werden. An den zwei Tagen nach den Stress-Prozeduren liefen die Hamster signifikant länger im Laufrad als an den zwei Tagen vor dem Stress und während dem Stress. Stereotypes Gitternagen, häufig als ein Indikator für ungenügende Haltungsbedingungen verwendet, wurde in allen vier Käfiggrössen beobachtet. Mit zunehmender Käfiggrösse haben die Frequenz und die Dauer von stereotypem Gitternagen signifikant abgenommen. Die erhöhte Plattform auf dem Holzhäuschen wurde vermehrt von Hamstern aus den kleinen Käfigen genutzt. Dies könnte durch ein grösseres Bedürfnis nach zusätzlichem Platz erklärt werden. Die Gewichtszunahme bis zum Projektende war signifikant höher je kleiner der Käfig, beruhte aber nicht auf einem höheren Fettansatz der Tiere. Da sich die Hamster jedoch noch im Wachstum befanden, besteht die Möglichkeit, dass die überschüssige Energie zu einem späteren Zeitpunkt zu verfetteten Tieren führen könnte.

Aus den Resultaten schliessen wir, dass ein Käfig von 10’000 cm2 oder grösser für Goldhamster zu empfehlen ist. Die Käfige können zudem mit mehr Strukturen angereichert werden, so dass die Hamster mehr Beschäftigungsmöglichkeiten haben. Eine tiefere Einstreu ist ebenfalls zu empfehlen, wie aus der parallel durchgeführten Dissertationsarbeit von A. Hauzenberger (2005) entnommen werden kann. Zusätzlich empfehlen wir, dem Goldhamster ein Sandbad zur Verfügung zu stellen, da es von allen Hamstern, unabhängig von der Käfiggrösse, sehr häufig genutzt wurde und für ihr Wohlbefinden von Bedeutung zu sein scheint."

Käfiggröße 1: 32 cm x 57 cm x 45 cm
Käfiggröße 2: 44 cm x 57 cm x 45 cm
Käfiggröße 3: 95 cm x 57 cm x 45 cm
Käfiggröße 4: 105 cm x 95 cm x 45 cm

je kleiner der Käfig desto länger und häufiger wurde stereotyp am Gitter genagt!

"Wire gnawing of hamsters in the present study was considered to be stereotypic because it was repetitive, invariant and was performed at a particular spot on the wire top of the cage (similarly in mice, Würbel et. al. 1996). Additionally it was without function because wire gnawing was considered to develop from outsidedirected exploration, which, after a steady ineffectiveness, no longer contributed to exploration."

Quelle:
Vetsuisse - Fakultät der Universität Bern
Behaviour of golden hamsters (Mesocricetus auratus)
kept in four different cage sizes
Katerina Fischer
2005


Zuletzt von Susi am Mo 11 Okt 2010 - 13:48 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

-----------------------------------------------------
LG Susi Kritik ist nichts schlechtes, sondern eine Chance etwas zu verändern
avatar
Susi
Schweinchengott

Waage Beiträge : 4663
Anmeldedatum : 12.07.09
Alter : 38
Ort : Lauf/Schönberg
Haustiere : Meerschweinchen, Hund, Katzen, Hamster, Mäuse

http://www.meerschwein-info.de

Nach oben Nach unten

Re: Studie zur Käfiggröße

Beitrag von Gast am Mo 11 Jan 2010 - 17:16

Hallo Susi,
der Artikel ist wirklich sehr interessant.
Aber ich denke ich brauch mir mbei meiner Käfiggröße keinen Kopf machen, der hat ja 120cm x 40cm x 60 cm.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Studie zur Käfiggröße

Beitrag von Susi am Mo 11 Jan 2010 - 18:28

Ne Denise,e cht nciht, vor allem mit den viele Etagen. Aber die allgemeine Empfehlung an anfänger in Richtung 100x40er Aqua, wo man auch kaum Etagen einziehen kann wegen der Belüftung, ist wohl ganz eindeutig zu klein.

Also für mich heißt das schon,d ass wir uns eher keinen Hamster mehr zulegen werden, bzw. wenn, dann mit deutlich mehr platz - bei unserem alten Fred brauchen wir sowieso nichts mehr ändern, der ist schon viel zu alt.

-----------------------------------------------------
LG Susi Kritik ist nichts schlechtes, sondern eine Chance etwas zu verändern
avatar
Susi
Schweinchengott

Waage Beiträge : 4663
Anmeldedatum : 12.07.09
Alter : 38
Ort : Lauf/Schönberg
Haustiere : Meerschweinchen, Hund, Katzen, Hamster, Mäuse

http://www.meerschwein-info.de

Nach oben Nach unten

Re: Studie zur Käfiggröße

Beitrag von Panya am Di 12 Jan 2010 - 11:13

ich könnt schon wieder die krise kriegen... ich war gestern in einem klitzekleinen zooladen in der stadt.
von dem einzelnen meerie will ich gar nicht anfangen, aber das "sonderangebot", was die da hatten, hat mir wirklich übelkeit verursacht...
"hamster mit käfig 24,95 €"
davon hatten sie zwei da. goldhamster mit 50 x 30 käfig. maximal 25 cm hoch, die käfige.
beide hamster hingen in den oberen ecken und haben genagt...


eigentlich wollt ich dort ne katzenspielangel kaufen, aber dann wollte ich nur noch raus... und unterstützen will ich diese tierquäler auch nicht.

Panya
Audipower
Audipower

Fische Beiträge : 1027
Anmeldedatum : 14.07.09
Alter : 33
Ort : Würzburg
Haustiere : viele

Nach oben Nach unten

Re: Studie zur Käfiggröße

Beitrag von Gast am Di 12 Jan 2010 - 11:39

Um Himmelswillen. Das ist echt übel. So etwas muss echt verboten werden.
Ich bekomm ja schon jedes mal ne Krise wenn ich nur in nen Zooladen gehe und die Hamsterkäfige dort sehe. Für Meeris haben sie mittlerweile begriffen, ah wir brauchen mindestens 120iger Käfige, aber für Hamster bekommt man nur diese Minigefängnisse wo jeder Hamster mehr Stress hat als das er Freude am leben hat.
Deshalb hab ich mich ja damals auch entschlossen nen Eigenbau zu bauen. Damit ich das keinem Süssen mehr antun brauch. Und das glückliche Gesicht meiner Tiere gibt mir da Recht.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Studie zur Käfiggröße

Beitrag von Susi am Di 12 Jan 2010 - 13:12

Diese Käfige sind echt ne Zumutung, aber die lernen einfach nicht dazu.

Überhaupt Hamster als Haustiere für Kinder zu verkaufen geht gar nicht, schließlich werden Hamster gerade im Sommer oft erst gegen 22 Uhr überhaupt wach...

Aber die Leute wollen unbedingt kleine einfache Tiere - und Mäuse haben ja Schwänze, ihhh geht ja gar nicht, dabei wären die viel geeigneter.

-----------------------------------------------------
LG Susi Kritik ist nichts schlechtes, sondern eine Chance etwas zu verändern
avatar
Susi
Schweinchengott

Waage Beiträge : 4663
Anmeldedatum : 12.07.09
Alter : 38
Ort : Lauf/Schönberg
Haustiere : Meerschweinchen, Hund, Katzen, Hamster, Mäuse

http://www.meerschwein-info.de

Nach oben Nach unten

Re: Studie zur Käfiggröße

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten