Narkosearten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Narkosearten

Beitrag von Schnuffl's Box am Mi 15 Jul 2009 - 17:07


Narkosearten


Inhalationsnarkose


Es sollte wenn möglich immer der Inhalationsnarkose der Vorzug gegeben werden. Ihr Vorteil besteht in kurzen Einleitungs- und Aufwachphasen sowie einer guten Steuerbarkeit.

Die Tiere sind nach Absetzen der Gasmaske sofort wieder wach und das Sterberisiko durch die Narkose ist deutlich gesenkt. Leider ist sie teurer als die Injektionsnarkose und viele Tierärzte haben keine Gasmaske für Kleintiere.

Injektionsnarkose


Die Dosierung ist sehr schwierig, weil sie durch den Mageninhalt oft falsch berechnet wird. Oft wird zu hoch dosiert, das Herz versagt. Die Einschlaf- und Aufwachphasen sind sehr lang und risikoreich (Kreislaufversagen). Die gebräuchlichste Injektionsnarkose ist die Kombination Ketamin / Xylazin. Für einige Injektionsnarkosen gibt es einen Antagonisten, der das Tier wieder aus der Narkose erwachen lässt - diese sind jedoch meist etwas teurer, verhindern aber zu lange Nachschlafzeiten.

Kombination Injektion / Inhalation


Bei vor allem größeren OP ist diese Narkose hilfreich. Das Tier wird per Injektion leicht schlafen gelegt, dann erfolgt die weite Narkotisierung durch Gas.

Verfasserin: Petra Lahann
avatar
Schnuffl's Box
Schweinchengott

Löwe Beiträge : 2705
Anmeldedatum : 12.07.09
Alter : 31
Ort : Feucht
Haustiere : 6 Meerschweinchen und 3 Kater

http://www.schnuffls-box.de.tl

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten